Setzlingsaktion 2020

1000 Setzlinge - für gutes Klima und Momente, die bleiben!

Zweimal gut für die Welt - Klimaschutz und Förderung von Kinderhospizen
Zweimal gut für die Welt - Klimaschutz und Förderung von Kinderhospizen

Es ist vollbracht: 1000 neue Setzlinge sind nun endlich in der Erde und werden zukünftig hoffentlich für besseres Klima im Forst von Tambach-Dietharz, in unmittelbarer Nähe zum Kinderhospiz Mitteldeutschland, sorgen.
In Zusammenarbeit mit den fleißigen Helfnern des ASB KV Sömmerda, der Firma Tannen Wulf & dem Feuerwehrverein Sömmerda konnten circa 1 Hektar Wald neu bepflanzt werden. Der Forst in Tambach-Dietharz ist wie viele Wälder sehr geschädigt. Schädlinge wie der Borkenkäfer und schlechte Umwelteinflüsse wie die Klimaveränderung lassen die Bäume sterben und umstürzen.
"Wir wollten der Monokultur ein Ende setzen und haben uns bewusst für Rotbuchen, Bergahorn und Weißtanne entschieden", berichtet Vorstandsvorsitzender Daniel Voigt zur Auswahl der Setzlinge. Er und Bastian Wulf, von der gleichnamigen Baumschule Tannen Wulf, hatten sich vor knapp 3 Monaten dazu entschieden, mit dieser Aktion einen Beitrag zum Klimaschutz und zur Förderung des Kinderhospizes zu leisten.

Mit Hilfe vieler Unterstützer, die die Setzlinge kauften, konnte Run4Kids Sömmerda e.V. genau 4.000€ an das Kinderhospiz Mitteldeutschland übergeben. Ganz besonders zu erwähnen ist der Großeinkauf der Bäckerei Bergmann mit Geschäftsführer Matthias Bergmann, die 400 Bäume spendeten. Den Schlusspunkt der Aktion setzte wie immer unser Ehrenvorsitzender Helmut Schulz, Geschäftsführer der KLS Torsysteme GmbH. Er nahm die letzten 160 Bäume ab und setzte damit seinen unermüdlichen Einsatz für uns und unsere Projekte fort.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Spendern und fleißgen Helfern - ihr habt aktiv zur Verbesserung des Klimas beigetragen und für todkranke Kinder wieder Momente mit uns geschaffen, die bleiben!

Impressionen Setzlingsaktion

Sponsoring und Unterstützung

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken